top of page

Wort zum Sonntag

Schwächen in Stärken umwandeln


Welche Bedeutung haben eigentlich Schwächen in unserer Gesellschaft?


Nachdem ich in der letzten Woche über Stärken geschrieben habe, wollte ich mich heute den Schwächen widmen. Nach kurzer Recherche, habe ich eine Vielzahl an "Schwäche-Listen" gefunden. Es ist erstaunlich, wie viele es gibt.


Hier eine kleine Auswahl: zurückhaltend, vorsichtig, skeptisch, besorgt, spontan, abwartend, reserviert, vorsichtig, rational, chaotisch, kontrollierend, schnell, verschlossen, beherrscht, lakonisch, detailverliebt, zögerlich, unpünktlich (...).


In meinen Coachings lasse ich die Schülerinnen und Schüler Schwächen sammeln. Damit es nicht unangenehm wird, müssen es nicht unbedingt ihre eigenen sein.

Die Auflistung von Schwächen fällt den Schülerinnen und Schülern meist wesentlich leichter, als ihre Stärken zu formulieren.

Abschließend greifen wir uns einzelne vermeintliche Schwächen heraus und wandeln diese in Stärken um. 


z.B. chaotisch - behält den Überblick und bewahrt auch im Chaos Ruhe


Unpünktlich - kann mutig Prioritäten setzen, kreatives Zeitmanagement 


Vorsichtig - kann Situationen abwägen, kann abwarten 


Ich lade dich auch heute wieder ein, dir eine Liste deiner Schwächen zu erstellen und diese in Stärken umzuwandeln.

Meinen Schülerinnen und Schülern hat dieses Tool richtig gut gefallen. Ihr Fazit: Sie hatten richtig viele Aha- Erlebnisse. 


Die SDM wird bei der Zusammensetzung der Lerngruppen genau diese Aspekte berücksichtigen, um Schwächen und Stärken möglichst gewinnbringend miteinander zu kombinieren. 


Du möchtest uns unterstützen?


Dann werde Mitglied. Alle Infos findest du auf unsere Homepage. Link in der Bio.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wort zum Sonntag

Wort zum Sonntag

Wort zum Sonntag

Comments


bottom of page