Wort zum Sonntag

Gedanken über Zeit und Arbeit


Wie verbringst du deine Zeit? 


Wie lange hast du heute gearbeitet und welches Gefühl hattest du dabei? Wie viel Zeit bleibt dir nach der Arbeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben? Und warum stehen sich Arbeitszeit und Zeit für die wichtigen Dinge im Leben scheinbar diametral gegenüber? 


Seit wir uns auf den Weg machten, um die Schule der Möglichkeiten zu gründen, denken wir genau über solche Fragen nach. Für uns ist die Gründung dieser Schule so viel mehr, als die Gründung einer alternativen Bildungseinrichtung. Unser Ziel ist es, Teil einer Lösung zu sein. Eine Antwort zu geben auf bildungspolitische, gesellschaftliche und strukturelle Herausforderungen unserer Zeit.


Wie müsste ein neues Verständnis von Arbeit aussehen, das dem Wandel unserer Zeit gerecht wird?

Es gibt Menschen (und wir gehören dazu), deren Verständnis von Arbeit ist sehr ausgedehnt. Denn eigentlich arbeitest du immer. Jeder kreative Gedanke, jeder schöpferische Gedanke ist Arbeit. Jede Diskussion, jedes Treffen mit Freunden ist Arbeit. Zahlt doch jeder menschliche Kontakt auf unser Beziehungskonto ein. Und an dieser Stelle schließt sich für uns der Kreis. Denn wir sind - genau wie René Borbonus - davon überzeugt, dass unsere Lebensqualität proportional zu der Qualität unserer menschlichen Beziehungen steigt. Und eine hohe Lebensqualität ist die Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. 


Unser Eindruck vom Status quo ist eher so, dass viele Menschen tendenziell an der Grenze ihrer Belastbarkeit agieren, weil Entspannung zu einer Belohnung anstatt zu einer Berechtigung gemacht wurde. 

Auch die Autorin Teresa Bücker vertritt in einem Interview mit Zeit Online die Meinung, dass Selbstfürsorge essentiell ist, um gesellschaftlich aktiv zu werden. Wenn Menschen permanent am Rande der Erschöpfung leben, kann eine Gesellschaft nicht funktionieren. Eine Gesellschaft braucht Menschen, die ihre Ideen miteinbringen. Wenn das nicht mehr funktioniert, hat die Demokratie versagt. 

In diesem Sinne laden wir dich ein, darüber nachzudenken: Wie möchtest du deine Zeit verbringen? 

Wenn du dich gesellschaftlich engagieren möchtest, dann werde Mitglied bei uns im Verein Bildung bewegen e.V.! 

Text von Rieke inspiriert durch Veit Lindaus Vortragsreihe über Arbeit und ein Interview mit der Autorin Teresa Bücker auf zeitonline.de

https://www.zeit.de/sinn/2022-10/teresa-buecker-feminismus-gleichberechtigung-kinder/komplettansicht


#wortzumsonntag #sdmgoslar #schuleneudenken #mindset #1.deutscheschulemitcoachingkonzept #schuledermöglichkeiten #schuledarfauchspassmachen #wirgehenfüreuch #arbeit #zeit #zusammenarbeit #kooperation #wieverbringstdudeinezeit #coaching #bildungbewegen #demokratie #gesellschaft #wandel #mitgliedwerden #werdemitglied #seidabei

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wort zum Sonntag

Wort zum Sonntag

Wort zum Sonntag