Wort zum Sonntag

Ist Persönlichkeitsentwicklung eine Frage der Berufsbranche?


Warum eigentlich 1. deutsche Schule mit Coachingkonzept? Brauchen das wirklich alle Kinder und Jugendlichen?

Was für uns als zukünftige SDM selbstverständlich beantwortet werden kann, macht nicht sofort für jeden Menschen Sinn. Deswegen sind wir dankbar, wenn wir mit unterschiedlichen Fragestellungen konfrontiert werden. 

Vor kurzem habe ich mich mit einem Freund über das Konzept der SDM unterhalten. Er ist in der Baubranche tätig. Er ist der Auffassung, dass in seinem Arbeitsbereich die Persönlichkeitsentwicklung keine große Rolle spielen würde. Ist das so?

Die SDM möchte die Ausbildungsberufe wieder mehr in den Vordergrund stellen. Für eine vielfältige Gesellschaft benötigen wir unbedingt Menschen, die körperlich arbeiten wollen, die diszipliniert, ehrgeizig, zielstrebig, motiviert und begeistert sind. Unser Konzept zur Persönlichkeitsentwicklung (Coachingkonzept) kann erheblich dazu beitragen, dass uns das an der SDM gelingt. Warum sind wir davon überzeugt?

Wir sind der Meinung, dass sich ein reflektierter Umgang mit der eigenen Persönlichkeit für jeden Menschen vorteilhaft auswirkt. Je früher desto besser. Oft sind diese Menschen resilienter gegenüber Stress oder Veränderung und fühlen sich seltener durch andere Menschen persönlich angegriffen. In der Regel sind diese Menschen außerdem sehr achtsam in ihrer Kommunikation. Dadurch sind sie sehr wahrscheinlich weniger in Konflikte involviert und können schneller und effektiver lernen. All diese Faktoren wirken positiv auf die Gesellschaft und damit auch auf die Wirtschaft und die Unternehmen.

Unserer Auffassung nach, macht es also keinen Unterschied, in welcher Branche später gearbeitet wird. Auch "auf dem Bau" kann Persönlichkeitsentwicklung stattfinden. Reflektierte Vorgesetzte, die ihre Mitarbeitenden motivieren, anleiten und begeistern, werden bessere Arbeitsergebnisse erzielen. Vorgesetzte, die in der Lage sind, mit eigenen Fehlern transparent umzugehen, schaffen ein positives Arbeitsumfeld. Auf diese Weise können Arbeitnehmende verlässlich an die Unternehmen und Betriebe gebunden werden. Auszubilde, die mit Begeisterung lernen, werden schneller und effektiver lernen. 

Wichtig ist uns an dieser Stelle, dass Persönlichkeitsentwicklung unserer Meinung nach, unabhängig von der Berufsbranche ist. Sie ist kein elitäres (oder abgehobenes) Konzept, sondern für jeden Menschen in jeder Altersgruppe mit jedem beliebigen Beruf. Sie schafft eine Grundlage für respektvolle Beziehungen auf Augenhöhe. Und sind wir ehrlich:  Solche Beziehungen wären in unserer Gesellschaft aktuell dringend vonnöten.

#wortzumsonntag #sdmgoslar #schuleneudenken #1.deutscheschulemitcoachingkonzept #schuledermöglichkeiten #schuledarfauchspassmachen #wirliebenkinder #wirliebenjugendliche #wirgehenfüreuch #begeisterung #zusammenarbeit #kooperation #coaching

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wort zum Sonntag